Brauner Kräuterseitling

Pleurotus eryngii

Dieser ausschliesslich in Europa heimische Pilz wächst büschelweise auf vermoderten Baumstämmen.

images-1Seine flachen, runden, nussbraunen Hüte schmecken besonders aromatisch, ebenso sind seine weissen, fingerartigen Stiele butterzart und lassen sich ohne putzen in der Küche verwenden.

Die Pilze sind leicht bekömmlich, reich an Mineralstoffen und wertvollem Eiweiss, aber arm an Kalorien.

Ein unvergleichbarer Speisepilz, welcher in Kultur im eigenen Garten auf Holzstämmen, sowie auch auf Stroh- Dung-Mischungen wächst. So lässt er sich im Freien nocht nur im Herbst bis Ende Oktober, sondern auch im Frühjahr ernten.